top of page
managed accounts 1920.jpeg

MANAGED ACCOUNTS

Was ist ein verwaltetes Konto?

Ein Managed Account ist ein privates Anlagekonto, das von einem professionellen Vermögensverwalter verwaltet und überwacht wird. Der Kontoinhaber kann entweder ein institutioneller Anleger oder ein einzelner Privatanleger sein. Der engagierte Manager trifft aktiv Anlageentscheidungen unter Berücksichtigung der Bedürfnisse und Ziele des Kunden, der Risikotoleranz und der Vermögensgröße. Managed Accounts sind am häufigsten bei sehr vermögenden Anlegern anzutreffen.

2FF5DBEE-59C5-4F76-9CF3-B4E2F1059D88_4_5
3961589E-8F41-4132-8044-F35C064BF402_4_5
EE6B490E-D25B-4D40-9118-23787D9DCA31_4_5

JAHRESRENDITE

ANLAGEZEITRAUM

ZIELGRUPPE

Tagesgeldkonten und Sparbücher haben lange vor dem Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers und der daraus resultieren Finazkrise noch einen Zinssatz geboten, der wenigsten die Inflation ausgleichen konnte. In der heutigen Zeit kann man froh sein, wenn man keine negativen Zinsen berechnet bekommt. Die Spanne reicht hier von minus 0,5% bis plus 0,75% und ist von Bank zu Bank unterschiedlich.

Interessenten, die sehr wenig Risiko suchen, legen hier Ihr Kapital an. Dabei ist den meisten bewusst, dass das Kapital von Jahr zu Jahr kleiner wird, wenn auch nur sehr geringfügig. Dennoch ergibt es wenig Sinn hier einen Anlagezeitraum zu benennen.

Diese Anlagevariante wird vor allem von jungen Personen gewählt. Das Festgeld hingegen ist bei älteren und sicherheitsbewussten Personen noch immer sehr beliebt. Die Möglichkeit sein bestehendes Vermögen stets greifbar zu haben ist für einige ein Faktor der Sicherheit und Flexibilität. Dennoch muss man erwähnen, dass diese Anlagevariante in vielen Ländern unterschiedliche Auswirkungen und Risiken birgt.

Basic Infos

BIS ZUM JÄHRLICHEN ROI

Nachteile von 
Verwaltete Konten
MITTEL- BIS LANGFRISTIGE INVESTITION
PROFESSIONELL VERWALTETE KONTEN SCHWER ZU FINDEN
NICHT IMMER GEREGELT
VERWALTUNG & WARTUNG
HISTORISCHE DATEN GEBEN EINEN GUTEN ÜBERBLICK

Wenn wir über Geldanlagen sprechen, sollte schon klar sein, dass ein Managed Account kein Produkt für ein paar Wochen ist. Die überdurchschnittlichen Renditen brauchen Zeit, um sich zu entwickeln. Aufgrund der Volatilität wird es auch Monate mit Verlusten geben. Das heißt, Sie sollten der Investition mindestens 6-12 Monate Zeit geben, um repräsentative Ergebnisse zu erzielen.

Entweder man hat Eintrittsbarrieren, wie im Bereich „Private Banking“ von mehreren Millionen Euro, oder diese werden massenhaft angeboten, haben dann aber kaum eine längerfristige Handelsbilanz und entsprechendes Kapital, um zu beweisen, dass die Strategien auch dauerhaft funktionieren. Außerdem ist es besonders schwierig, erfolgreiche Trader zu finden, die bereit sind, Wissen und Zeit zu teilen, um ein erfolgreiches System als Produkt anzubieten.

Viele verwaltete Konten sind nicht reguliert oder haben eine Offshore-Lizenz. Das muss nicht heißen, dass dieser schlechter oder besser ist als andere. Eine seriöse Regulierung gibt jedoch erhöhte Sicherheit.

Immobilien brauchen Management und professionelle Pflege. Sobald ein Investor eine Immobilie erwirbt, muss diese saniert, gepflegt und bewirtschaftet werden. Finanzierungszahlungen, Grundsteuern, Versicherungen, Verwaltungsgebühren und Instandhaltungskosten können sich schnell summieren, insbesondere wenn die Immobilie über einen längeren Zeitraum leer steht.

Die meisten Managed Accounts können nur mit Daten zwischen 6 und 24 Monaten glänzen. Wichtige Daten für eine Anlageentscheidung sind im Nachhinein vor allem der Drawdown, eine konstant positive Wertentwicklung und die Kosten eines Managed Accounts.

Disadvantages
Advantages
Vorteile von 
Verwaltete Konten
VERWENDEN SIE MAX. STRATEGIE-DRAWDOWNS
VOLLSTÄNDIG AUTOMATISIERT FÜR DEN ANWENDER
PROFIS ARBEITEN FÜR SIE
HOHE FLEXIBILITÄT
HOHE TRANSPARENZ
NIEDRIGE KOSTEN / KEINE VERSTECKTEN KOSTEN
MÖGLICHE GEWINNE IN BULLEN- UND BÄRENMÄRKTEN
DIVERSIFIZIERUNG

Der Handel an der Börse ist Ihnen zu riskant? Verwenden Sie dann verwaltete Konten, die einen maximalen Strategie-Drawdown haben. Somit kann ein Totalverlust oder Verlust der Kapitalmehrheit ausgeschlossen werden.

Ein seriös verwaltetes Konto überlässt nichts dem Zufall. Nach der Registrierung unterzeichnet der Kunde eine Vollmacht, um mit der getätigten Investition handeln zu dürfen. Alle Handelsaktivitäten werden den Profis überlassen. Als Anleger können Sie sich beruhigt zurücklehnen und alle 2-4 Wochen Ihren Kontostand überprüfen.

Langfristig erfolgreiche Managed Accounts werden von Experten betreut, die über mehrjährige praktische Erfahrung in diesem Bereich verfügen. Bei entsprechend großen Beträgen wird das Handelskonto persönlich geführt, oder bei kleineren Einzahlungen kommen spezielle Autocopy-Verfahren zum Einsatz.

Managed Accounts haben aufgrund der relativ kurzen Haltedauer der Trades eine hohe Flexibilität, um sich schnell an neue Marktsituationen anzupassen. Auch der Anleger hat verschiedene Möglichkeiten, ein Managed Account für sich zu nutzen und täglich über sein Kapital zu verfügen. Allerdings sollten die Handelszyklen des Kontos berücksichtigt werden. Bei persönlich verwalteten Konten müssen alle Trades geschlossen werden, um als Anleger über das Kapital zu verfügen. Die meisten verwalteten Konten stellen das Kapital nach 14 Tagen nach der Auszahlungsanfrage zur Verfügung.​

Der Anleger erhält regelmäßig Einblicke in sein Handelskonto. Je nachdem welches Kontomodell der Anleger bevorzugt, können alle Trades, Gewinne und Verluste eingesehen werden.

Aufgrund des High-Watermark-Prinzips zahlt der Anleger lediglich eine Performance Fee, die nur im Erfolgsfall erhoben wird. Die bekannten Handelsgebühren wie Swaps und Spreads fließen von Anfang an in die Wertentwicklung erfolgreicher Managed Accounts ein und werden dem Anleger im Nachhinein nicht abgezogen. Weitere Kosten werden in der Regel separat aufgeführt oder können jederzeit angefragt werden.

Einer der wichtigsten Punkte für CFD-basierte Managed Accounts ist die Fähigkeit, sowohl in steigenden als auch in fallenden Märkten Gewinne zu erzielen. Dadurch kann das Risiko in hochvolatilen Märkten besser verteilt und das Kapital optimaler eingesetzt werden.

Managed Accounts handeln in der Regel mehrere Basiswerte. Sehr oft werden Korrelationen verwendet und verschiedene Basiswerte gleichzeitig gehandelt. Zusätzlich wird eine Risikostreuung durch verschiedene Basiswerte erreicht. Außerdem werden eher viele kleinere Positionen gehandelt als nur wenige große.

Personal Note
Wie es anfängt, eine persönliche Anmerkung

Sogenannte Managed Accounts oder automatische Handelssysteme gibt es viele auf der Welt. Leider findet man nur sehr selten Systeme, die die genannten Vorteile aufweisen. Gefahren gibt es viele: Der falsche Broker, keine festgelegte Kostenstrategie, reine EAs, zu kurze Handelshistorie, fehlende Expertise der Umsetzung, nicht funktionierende Programmierung oder die fehlende Erfahrung, mit großem Kapital an der Börse zu agieren und trotzdem erfolgreich zu sein .

 

Wir wollten einen Trader finden, der mit entsprechendem Fachwissen und praktischer Erfahrung nachweisen kann, dass es möglich ist, langfristig eine überdurchschnittliche Jahresrendite zu erzielen, sehr transparent arbeitet und niedrige Gebühren verlangt. Nach vielen Jahren der Suche erhielten wir eines Tages einen Anruf. Damit fing alles an.

 

Die Besonderheit: 

Der Händler besitzt bereits ein Unternehmen (Vermögensverwaltung), wodurch die Verantwortung nicht mehr nur bei einer Person liegt, sondern bei einem professionellen Team. Dies reduziert Handelsausfallzeiten, anstatt Positionen zu offiziellen Börsenöffnungszeiten und regulären Zyklusintervallpositionen zu pausieren. Darüber hinaus ist der Trader finanziell nicht von kurzfristigen Gewinnen von Kunden abhängig, ist seit vielen Jahren professionell, erfolgreich und unabhängig und kann seit über 7 Jahren erfolgreiches Trading mit Live-Managed-Systemen nachweisen. Ebenfalls außergewöhnlich ist die schriftliche Garantie eines maximalen System-Drawdowns von 35 % auf dem FCA-regulierten Handelskonto. Die Performance Fee von 35% wird dank High Water Mark Prinzip nur bei positiver monatlicher Performance erhoben. Für viele Interessenten sicherlich das Wichtigste: Die durchschnittliche Jahresperformance liegt aktuell deutlich über 100% und sucht damit ihresgleichen. Weitere Daten finden Sie in den Erläuterungen.

 

Nach einigen Verhandlungen ist es uns gelungen, sein Know-how und seinen Erfolg zu vermarkten, damit andere Investoren davon profitieren können. Allerdings ist die Einstiegshürde von 1 Mio. EUR für einige Kunden schwer zu überwinden und wir haben begonnen, an Möglichkeiten zu arbeiten, weitere Produkte aus dem erfolgreichen Managed Account Programm zu entwickeln, um diese Möglichkeit nun auch bei Interessenten unter 1 Mio. EUR bewerben zu können.

Links, Partner, Products
LINKS, PARTNER & PRODUKTE

Im Folgenden möchten wir Ihnen Partner, Produkte und Links zu Anbietern vorstellen, mit denen wir oder Vertrauenspersonen gute Erfahrungen gemacht haben und die teilweise ungewöhnliche Lösungen anbieten. 

BITTE BEACHTEN SIE:

Von einigen der hier aufgeführten Unternehmen erhalten wir eine Provision. AF-Intermediary darf keine Anlageberatung erteilen. Alle Handlungen liegen in Ihrer persönlichen Verantwortung.

NF-Fonds

wurde nach 8 erfolgreichen Jahren nun ein echter Fonds

Wir sind stolz Ihnen mitteilen zu können, dass es unserem ersten hier angebotenen Managed Account nach 8 Jahren nun gelungen ist, als echter, aber exklusiver, geschlossener Fonds gelistet zu werden. MEHR INFOS ->

Contact
bottom of page